search
  • Telefonservice in Englischer Sprache

    Zollfrei - nur USA & Kanada:
    1-800-464-1640

    International:
    +66-39303404

  • Sprache ändern
  • USD
Edelsteinpreis je Karat

Der Preis der meisten Edelsteine wird von ihrem Gewicht bestimmt. Eine Ausnahme bilden gewisse Schnitzereien und Cabochons, die nicht nach Karat, sondern zum Stückpreis verkauft werden, da die zur Herstellung erforderliche Arbeit die Materialkosten überschreitet. Aber weitaus bei den meisten Edelsteinen wird der Preis auf Karatbasis berechnet. Ein Edelsteinkarat ist 200 mg. Karat als Gewichtseinheit darf nicht mit Karat als Maß für die Reinheit von Gold verwechselt werden.

1-Karat-Edelsteine
1-Karat-Edelsteine

Der Preis je Karat kann bei verschiedenen Edelsteinen höchst unterschiedlich sein und kann von $1 je Karat bis zu Zehntausenden betragen. Viele Faktoren beeinflussen den Preis je Karat. Eine kurze Zusammenfassung der 10 Faktoren, die die Edelsteinpreise beeinflussen, ist unten zu finden.

Loose Colored Gemstones1. Edelsteinsorte
Gewisse Edelsteinsorten, wie zum Beispiel Saphir, Rubin, Smaragd, Tsavorit-Granat, Tanzanit, Spinell und Alexandrit, stehen hoch im Preis angesichts ihrer hervorragen­den Edelsteineigenschaften und ihrer Seltenheit. Andere, wie zum Beispiel viele Quarzarten, sind in vielen Gegenden der Welt reichlich zu finden, und die Preise sind viel niedriger. Während jedoch die Edelsteinsorte eine allgemeine Preisklasse für einen Stein festlegt, haben auch die Eigenschaften des jeweiligen Steins einen starken Einfluss auf den Preis je Karat.

2. Farbe
bei farbigen Edelsteinen bestimmt die Farbe weitgehend den Wert. Die Idealfarben hängen natürlich von der jeweiligen Edelsteinsorte ab, aber im Allgemeinen werden intensive, kräftige und reine Farben am höchsten eingeschätzt. Edelsteine, die zu hell oder zu dunkel sind, sind gewöhnlich weniger gefragt als Edelsteine mit mittleren Farbtönen. Ein sattes Kornblumenblau in einem Saphir gilt daher als wertvoller als ein tintenblauschwarzer oder blassblauer Farbton.

3. Reinheit
Ein vollkommen reiner Edelstein ohne sichtbare Einschlüsse erreicht einen höheren Preis. Allgemein gilt: je reiner der Stein ist, desto besser ist sein Glanz. Es stimmt zwar, dass der Wert eines Edelsteins umso höher ist, je reiner er ist, aber gewisse Einschlüsse, die seinen Glanz und Schimmer nicht beeinträchtigen, haben keinen merkbaren Einfluss auf seinen Wert. Dazu ist auch zu sagen, das einige Edelsteine, wie zum Beispiel Smaragd, immer Einschlüsse aufweisen.

4. Schliff und Glanz
Um das zum Auge reflektierte Licht zum maximieren, müssen Edelsteine in den richtigen Proportionen geschliffen werden. Aber Edelsteinschleifer oder –schneider müssen bei der Bearbeitung eines spezifischen Stückes oft Kompromisse machen. Wenn die Farbe des Edelsteins ziemlich hell ist, ergibt ein tieferer Stein beim Schleifen eine sattere Farbe. Ein dunkler Farbton kann andererseits durch einen seichteren Schliff heller gemacht werden. In allen Fällen müssen die Facetten jedoch genau zusammentreffen, und die Oberfläche muss glatt sein und darf keine Kratzer aufweisen.

5. Größe

Bei gewissen Edelsteinsorten, wie zum Beispiel Quarz, nimmt der Preis je Karat ziemlich konstant mit dem Gewicht zu. Aber bei vielen selteneren Edelsteinen steigt der Preis nicht linear mit dem Gewicht. Bei gewissen Edelsteinen, zum Beispiel bei Diamanten, kann der Preis je Karat mit zunehmender Größe exponentiell ansteigen. Nach dieser Formel kostet ein 1-Karat-Stein vielleicht $1 000 und ein 2-Karat-Stein $4 000. Obwohl diese Formel nur selten so genau zutrifft, haben Saphire und Rubine erster Güte in größeren Größen oft einen viel höheren Preis je Karat.

Nicht nur größere Steine kosten mehr, sondern auch in Normalgrößen geschliffene Edelsteine – im Handel als geeichte Größen bekannt – sind oft teurer. Der Grund hierfür liegt darin, dass zur Herstellung der geeichten Größe mehr Material abgehoben werden muss.

6. Form

Gewisse Formen sind oft teurer als andere, zum Teil angesichts der Nachfrage und zum Teil angesichts der mit dem Schleifen einer spezifischen Form verbundenen Materialprobleme. Im Allgemeinen stehen runde Edelsteine auf dem Markt besonders hoch im Preis. Runde Formen sind nämlich viel seltener als ovale, da ovale Formen oft so geschliffen werden, dass möglichst viel Rohmaterial erhalten bleibt. Beim Schleifen von runden Juwelen geht gewöhnlich ein größerer Teil des Rohsteins verloren, und das kann bei besonders kostspieligen Steinen, wie zum Beispiel Saphir, Rubin, Alexandrit und anderen, einen erheblichen Einfluss auf den Preis haben.

 

7. Behandlung
Edelsteinbehandlung, wie zum Beispiel Wärmebehandlung, das Füllen von Rissen, Bestrahlung und Diffusion, verbessert das Aussehen von vielen Edelsteinen erheblich, und diese Behandlungen sind bei vielen handelsüblichen Steinen heute Routinesache. Ein behandelter Stein kostet immer weniger als ein ähnlicher unbehandelter Stein. Aber die meisten Steine, die routinemäßig behandelt werden – wie zum Beispiel Rubin und Saphir – sind in unbehandelter Form jetzt sehr selten zu finden, und die unbehandelten Steine bringen einen Marktpreis ein, den sich die meisten Kunden nicht leisten können. Wenn Sie einen unbehandelten Stein kaufen wollen, haben Sie eine große Auswahl. Gewisse gängige Edelsteine, wie zum Beispiel Turmalin, Spinell, Amethyst und Granat, werden praktisch nie behandelt.

8. Herkunft
Genau gesagt ist ein feiner Naturstein ungeachtet des Landes oder Gebiets seiner Herkunft ein feiner Edelstein. Auf dem Markt gilt jedoch, dass gewisse Edelstein­sorten aus Ländern wie zum Beispiel Burma, Kaschmir, Sri Lanka und Brasilien, auf dem Markt hoch im Preis stehen. Ob das zu rechtfertigen ist, lässt sich nicht leicht sagen, besonders angesichts der Tastache, das so viele feine Edelsteine aus Afrika kommen.

9. Mode
Gewisse Edelsteine, wie zum Beispiel blauer Saphir, sind immer in der Mode. Andere wieder werden kurzzeitig große Mode, und die Preise steigen entsprechend. Vor Kurzem standen Andesin-Labradorit und Diaspor im Rampenlicht, und man war stark an Rutilquarz interessiert. Gewisse besonders feine Edelsteine, wie zum Beispiel Naturspinell, bringen unerwartet niedrige Preise ein, da für diese Edelsteine angesichts ihres begrenzten Vorkommens auf dem Markt nicht stark geworben wird.

10. Lieferkette
Der Edelsteinhandel ist ein Geschäft, und alle in der Lieferkette – vom Bergwerk bis zum Juwelenhändler – sind auf Gewinn eingestellt. Auf dem Weg vom Bergwerk zum Kunden gehen Edelsteine oft durch viele Hände, and je mehr Makler und Vertriebe das Produkt in die Hände bekommen, desto höher wird der Preis. So kann ein und derselbe Edelstein also einen Preis haben, der, je nach Verkäufer, um mehr als 200% variieren kann.

  • Erstausgabe: November-13-2008
  • Zuletzt geändert: November-27-2017
  • © 2005-2019 GemSelect.com alle Rechte vorbehalten.
    Nachdruck (Text oder Grafik) ohne die ausdrückliche, schriftliche Zustimmung von GemSelect.com (SETT Company Ltd) ist streng verboten.
Beliebte Edelsteine
Alle Edelsteine (144)
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T V Z
Telefonservice in Englischer Sprache

Zollfrei - nur USA & Kanada:
1-800-464-1640

International:
+66-39303404

Sparen Sie Geld
Keine Versandkosten für zusätzliche Artikel!
8.90 $ Weltweiter Versand

Update Translation
 
Current Value
New Value
GemSelect Gemstones
X Fenster schließen
Colored Gemstones
X Fenster schließen
Colored Gemstones
X Fenster schließen
Colored Gemstones
Größe und Gewicht

Gems are always measured in Millimeter (mm)

Dimensions are given as;
length x width x depth,
except for round stones which are;
diameter x depth

Select gems by size, not by weight!
Gem varieties vary in density, so carat weight is not a good indication of size

Note: 1ct = 0.2g

Size Comparison Chart